Zum Inhalt springen

Irrenhaus brd

Beispiele dafür, wie aus dem einstigen „Land der Dichter und Denker“ ein Absurdistan wurde, in dem unter dem ideologischen Dach der „Political Correctness“ kein Schwachsinn zu abwegig wurde, um nicht doch tatsächlich Einzug in’s Leben der Bürger dieses Landes zu halten…

Egal ob diese Zahlen nun genau stimmen oder nicht: Auch der Umgang mit Dingen wie Lebensmitteln sagt einiges über den Zustand einer Gesellschaft aus. Diesen Zustand der Gesellschaft entwickelt die Politik!

April 2022: Pass als Geschenk: Damit die amerikanische Ex-Greenpeace-Chefin Jennifer Morgan Staatssekretärin von Annalena Baerbock werden kann, wird sie mal eben im Schnellverfahren eingebürgert…

Baerbock: Ex-Greenpeace-Chefin wurde eingebürgert im Eilverfahren – FOCUS online

April 2021: Rassismus-Vorwürfe: Berliner Eisdiele „Eiskimo“ bekommt einen neuen Namen:
Darum will die Berliner Eisdiele „Eiskimo“ einen neuen Namen – B.Z. – Die Stimme Berlins (bz-berlin.de)

April 2021: Polizistenmörder kann nicht abgeschoben werden, weil er im Knast vier Kinder zeugte. Vierstelliges Kindergeld monatlich gibt’s natürlich dazu:
Berliner Polizisten-Mörder: Abschiebung geplatzt, weil er im Knast Kinder zeugte – FOCUS online

Ein paar Beispiele für die „Kompetenz“ der brd-Abgeordneten:

Heiterer Zusammenschnitt mit Scholz, Baerbock, Habeck, Lauterbach:

Zwar sollte das Aussehen nicht entscheidend bei der Bewertung eines Menschen sein, doch wenn ein Minister bei seiner Vereidigung nicht einmal die Haare in Ordnung hat (achte auf den Hinterkopf beim Weggehen), diese sogar scheinen als sei der Minister gerade aus dem Bett gefallen, sagt auch das einiges über den Zustand der brd und ihrer Politiker aus…

Karl Lauterbach isst gerne Lachsfisch:

Tilt? Karl Lauterbach hat auf jeden Fall Unterhaltungswert… (drei Videos)

Kaum im Amt und schon am Ende? Robert Habeck im Dezember 2021 in einer Doku von „ARD Konfrontation“:

Emilia Fester von den Grünen rühmt sich im Bundestag, dass sie zwei Jahre aus „Rücksicht“ nicht im Ausland war. Dumm nur, wenn man auf einer Internetplattform von seinem Dänemarkurlaub in genau dieser Zeit schwärmt…

Emilia Fester: „Ich war nicht einmal im Club!“