Das Ende der Pandemie – Der Narr geht nach Berlin!

Servus zusammen,

einige haben sehnlichst darauf gewartet zu erfahren was der Narr sich denn nun ausgedacht hat um die „Pandemie“ zu beenden. Hier nun die ebenso einfache, wie ausgefallene, Auflösung…

Ich gehe nach Berlin! Ab dem 16.05. werde ich geradewegs vom Westerwald nach Berlin wandern. Die Ankunftszeit ist offen, da nicht einzuplanen ist was auf meinem Weg so alles geschieht. In heutigen Zeiten weiß man ja nie, wer einen warum in Fesseln hält…
Ich gehe jedoch, sofern Herr über meine Freiheit, geradewegs und ohne Zwischenaufenthalt in die Hauptstadt.
In Berlin angekommen werde ich, wirst vielleicht Du der das liest, werden wir alle gemeinsam, dem Wahnsinn ein Ende setzen!
Wir alle, diese tollen Menschen die im Zuge dieses Theaters zusammengefunden haben, die trotz aller Unterschiede unsere Gemeinsamkeiten entdeckten und das eine große Ziel vor Augen haben, das uns verbindet: Die Freiheit…
Ich verspreche: Der Narr wird die Hauptstadt nicht verlassen, ehe wir in Freiheit leben!

Klingt komisch – Is aber so…

Lange genug lebten wir in Unfreiheit! Nicht erst seit diesem Wahnsinn den sie „Corona“ nennen werden wir von den Machthabern belogen, klein gehalten und manipuliert. Wir alle erarbeiten uns unser Leben lang Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat und Jahr für Jahr unseren Lohn, um von diesem den Löwenanteil an Regierende abzugeben, die diesen dann zweckentfremden, ja sogar gegen uns selbst einsetzen…
Seit der sogenannten „Pandemie“ zeigen sich Machtgier und Perversität der Obrigen nun in ihrer schlimmsten Form, jedoch offen und sichtbar wie nie zuvor.
Menschen die immer hart arbeiteten werden ihrer Existenzgrundlage beraubt.
Familien und Freundeskreise werden gespalten und gegeneinander aufgehetzt.
Unsere Alten, die ein Leben lang schufteten, unser Land aufbauten, werden in einen unwürdigen Lebensabend in Einsamkeit gezwungen.
Unseren Kindern, unserer Zukunft, raubt man das vermutlich Schönste das ein Menschenleben herzugeben vermag: Eine unbeschwerte Kindheit! Stattdessen erzieht und drillt man sie mit strikten Vorgaben zum absoluten Gehorsam…

Die Verantwortlichen rauben uns nahezu alles was unser Leben, und was Freiheit ausmacht!
Und dies geschieht nicht durch Zufall oder als Reaktion auf eine unvorhersehbare Situation. Es geschieht geplant!

Es wird Zeit diesen Wahnsinn endlich zu beenden!
Fragt nicht was in Berlin genau geschehen wird. Diese Frage kann ich mir selbst nicht beantworten. Ich weiß nur eins: Es wird gelingen! Weil es gelingen muss!
Und mein Herz sagt mir dass dies der Weg sein wird…

Vom 16.05. an werde ich mir unter keinen Umständen, und von niemandem, freiwillig das Recht nehmen lassen frische Luft zu atmen. Niemand wird mir vorschreiben wann, wo und mit wem ich mich unter freiem Himmel aufzuhalten habe!
Als freier Mensch wurde ich in diese Welt geboren.
Ich habe mir in diesem verrückten Leben, in dieser verrückten Welt, ein freies Herz bewahrt.
Nichts und niemand hat das Recht mir dies zu nehmen oder zu verweigern.
Aus diesem Grunde werde ich mir mit dieser Tat meine Freiheit zurück holen.
Stellvertretend für das deutsche Volk und alle freiheitsliebenden Menschen.
Der Narr als Volksvertreter, mit all seinen Fehlern, Ecken und Kanten…

Allen und jedem der es versuchen wird mich, den freien Menschen, auf diesem Wege aufzuhalten, in welcher Gestalt auch immer, sei gesagt:
Ihr macht euch strafbar! Vor mir, vor dem deutschen Volk, vor der Menschheit und vor Gott!
Bedenkt eure Taten! Denn sie werden euer Schicksal sein…

Ihr findet meinen Plan verrückt!? Vielleicht. Aber leben wir nicht in einer verrückten Zeit?
Demonstrationen, Proteste und Klagen haben uns in über einem Jahr keinen Schritt weiter gebracht.
Im Gegenteil, die Menschen sind müde und resignieren. Also gilt nun:
Besondere Zeiten erfordern besondere Taten…
Erwartet an dieser Stelle bitte keinen Plan meinerseits wie sich die neue Zeit gestalten wird.
Ich gestehe: Dies liegt völlig außerhalb meiner Vorstellungskraft.
Mit dem alten System wird so vieles fallen, werden so viele Grausamkeiten aufgedeckt werden, dass ich es mir nicht vorzustellen vermag wie der Wandel zur Freiheit im Detail vonstatten gehen mag.
Nur eines ist sicher: Der Ist-Zustand muss enden! Und er wird enden…

Ich sage es ganz deutlich: Ich habe es satt!
Ich habe es satt sowohl mein Volk, als auch all die anderen vielen tollen Menschen die hier leben, in dieser Depression zu sehen!
Ich habe es satt zusehen zu müssen wie die Menschen gespalten, manipuliert und gegeneinander aufgehetzt werden!
Ich habe es satt Eltern weinend erleben zu müssen, die der Staat in eine emotionale Sackgasse und Aussichtslosigkeit schickt, abzuwägen welches Übel das vermeintlich Kleinere sei: Schule mit Maske und Test, oder daheim und ohne Kontakt zu Gleichaltrigen!
Ich habe es satt Kinder zu sehen die in tote, von Masken verhüllte Gesichter blicken müssen! Diesen Kindern gehört ein Lächeln geschenkt!!!
Ich habe es satt, ich habe es satt, ich habe es satt…

Ich wünsche mir dass mein Tun Inspiration und Beispiel für andere wird. Vielleicht gerade für die vielen, vielen mental gefangenen Menschen da draußen, die so stark sein könnten, von denen ich in den letzten Monaten jedoch so oft hören musste dass man ja doch nichts verändern kann…
Erhebt euch! Denkt nicht dass ihr nichts verändern könnt. Ihr könnt! Man will euch nur glauben lassen ihr könntet es nicht…

Gib hohe Sonne, dass ich Tag für Tag im Steigen mich, wie Du, erneuern mag, dass ich, aus Dir geflossen rein und frei, ein Feuer wirkend, selber Sonne sei!

Wer mir behilflich sein will, meinen Weg unterstützen möchte, der wird seine Mittel und Wege finden.
Ich möchte um keine finanzielle Unterstützung oder dergleichen bitten. Macht diese Sache gerne bekannt. Teilt diesen Text.
Macht aufmerksam auf diese Aktion und auf www.narraktiv.de!
Jede Unterstützung auf meinem Weg wird mir und uns helfen.
Übernachtungsmöglichkeiten, Nahrung, Waschmöglichkeiten, usw…
Das sind die Dinge die ich benötigen werde.
Aber ich vertraue auf die Menschen und unser Volk dass dies kein großes Problem darstellen wird…
www.narraktiv.de und der Telegramkanal „Narraktiv“ werden die Plattformen sein auf denen ich berichte. Dies immer bei Gelegenheit, da sich kein Smartphone in meinem Reisegepäck befinden wird.
Tägliches Nachrichtenfutter werde ich auf diesem Weg nicht benötigen. Mein Fokus soll auf dem Ziel liegen!
Es werden sich jedoch regelmäßig Möglichkeiten finden von mir hören zu lassen.
Und vielleicht finden sich ja sogar Interessierte die ebenfalls berichten wollen und werden…

Allen in meinem engeren Umfeld die sich nun Gedanken und Sorgen machen:
Jede Sorge ist unbegründet. Ich bin vollumfänglich frei! Und ich werde zu jedem Zeitpunkt frei sein, was auch immer geschehen mag auf meinem, auf unserem, Weg.
Dies ist das Größte das der Mensch erringen kann, durfte ich erfahren: Die innere Freiheit…

Einen Gruß möchte ich an dieser Stelle senden an all die besonderen Menschen die ich alleine im Zuge des letzten Jahres kennen und lieben lernen durfte. Nichts geschieht zufällig…
Ein weiterer Gruß und Dank gilt all jenen die mich im letzten Jahr auf verschiedenste Weise unterstützten, sowie ganz besonders den tapferen und tollen Freigeistern in meiner Heimat Westerwald, denen ich bald längere Zeit nicht vor Ort zur Seite stehen kann. Macht weiter! Ich wünsche euch alles Gute! Ihr seid bei mir, und ich bin bei Euch…

Und zu guter Letzt:
Liebe Kriminelle im Reichstag (und anderswo), die ihr euch Regierung (oder Eliten) nennt, die ihr aber Marionetten, Verbrecher und kranke Kreaturen seid:
Macht euch keine Sorgen, euer Regime ist sicher! Vertraut mir! Denn:

Niemand hat die Absicht die Tyrannen zu beseitigen… 😉

Darum geh auf sie zu, wer kann sie überzeugen, wenn nicht Du
Aus Deinen Augen scheint das Licht
Leuchte heller als der Feind, und Dein Volk wird neu vereint
Deine Worte haben ein Gesicht – und die der Feinde nicht