Gendern erinnert mich an einen Fleischwolf (mit Narrenkommentar)

  • von

/https://www.welt.de/debatte/kommentare/article227000843/Sprache-Gendern-das-erinnert-mich-inzwischen-an-einen-Fleischwolf.html?cid=onsite.onsitesearch

Eine sehr gute „Meinung“ zum Genderwahn, in diesem Fall im Sprachgebrauch, in der „Welt“. Sehr schön geschrieben mit klaren Argumenten und guten Beispielen. Eine der schönsten Sprachen der Erde soll kaputt gemacht werden. Wir befinden uns in einer Zeit in der alles „Normale“ abgeschafft werden soll, um durch das Schwachsinnige ersetzt zu werden. Die Menschheit soll sich immer weiter von der Normalität und den Naturgesetzen entfernen, um in eine gleichgeschaltete und leichter zu steuernde Masse von Einheitsmenschen verwandelt zu werden. Der Genderwahn hat in der Realität nichts mit Gleichberechtigung von Mann und Frau zu tun, sondern ist ein wichtiges Instrument zur Bekämpfung der traditionellen Familie und somit eines lebenbejahenden und naturverbundenen Gesellschaftsbildes.