Zum Inhalt springen

Einleitung

Willkommen auf www.narraktiv.de!

Danke für´s Besuchen dieser Seite! Ich gebe Dir nun anfangs eine kleine Einleitung, warum und wofür ich diese Seite und das hier zu findende Material bereitstelle:

Schau Dir zunächst das folgende, kurze Video an, in dem Richard David Precht, in der Sendung „Volle Kanne“, seine Meinung über sogenannte „Querdenker“ äußert und lies danach weiter, was ich dazu schreibe…

Das, was Precht da, arrogant, berechnend und in abwertender Weise in dem Fall über "Querdenker" sagt, sind Worte, die vom Sinn her leider von beiden Seiten, der systemkonformen, wie auch der systemablehnenden, manchmal gar vielleicht von mir selbst, stammen könnten. Das Schlimmste daran ist jedoch: Vermutlich haben beide Seiten damit recht! Pauschalisiert gesehen...
Es hat sich in unserem Land, gerade durch die (erschaffenen?) Krisen der letzten Jahre, ein tiefer Graben durch die Gesellschaft gezogen. Es gibt kaum noch eine Grauzone, sondern in den meisten Fällen nur noch schwarz oder weiß, die Einen und die Anderen. Egal um welches Thema es geht: Zumeist gibt es die eine Seite, die die offizielle, öffentliche Darstellung als "die Wahrheit" ansieht und unterstützt, oder es gibt den Gegenpart, der die offizielle Version als Lüge und Propaganda erkannt und in "alternativen Medien" die Wahrheit gefunden haben will.
Das größte Drama ist, dass, natürlich mit wenigen Ausnahmen, beide Seiten als Grundlage für ihr Denken weniger die eigene Erfahrung und Wahrnehmung verwenden, sondern ihr Weltbild zumeist aus Statistiken, Studien, Medienberichten und Vorträgen besteht.

Ein praktisches Beispiel:

Ich selbst stehe nun seit Juni 2021 im Schnitt 5-6 Tage in der Woche vor dem Reichstag in Berlin und unterhalte mich jeden Tag auf's Neue mit unzähligen Menschen. Ich habe es mir zu meiner Lebensaufgabe gemacht für die Freiheit meines Volkes und der Menschen zu kämpfen. Im Moment geschieht dies eben auf diese Weise, bei der ich seit nun fast eineinhalb Jahren wie wohl kaum ein Zweiter in den Geisteszustand und die Seele unseres Volkes blicken konnte, durfte und musste.
Natürlich gibt es auch seltene Lichtblicke, die aus dem vorgegebenen Raster herausstechen, doch die überwiegende Mehrheit der Menschen, gleich welcher "Seite", nimmt Gelesenes und Erzähltes als seine Realität an, selbst wenn das vom eigenen Erlebten vollständig abweicht.

Beim Thema Corona/Impfung stellt es sich beispielsweise, grob verpauschalisiert und leicht überspitzt formuliert, wie folgt dar:

Die Systemkonformen glauben zu wissen, dass ein gefährliches Virus zigtausende Menschen das Leben gekostet und für eine, in unserer Zeit, nie dagewesene "Pandemie" apokalyptischen Ausmaßes gesorgt hat.
Die Systemablehnenden glauben zu wissen, dass die als ultimative Rettung angepriesene Impfung irgendetwas von krankmachend bis tötend ist und schon millionen Opfer (Nebenwirkungen) alleine in Deutschland gefordert hat.
Sie glauben es zu WISSEN. Wenn ich sie jedoch, gleichwohl welcher "Seite" sie angehören, nach Aufstellung ihrer Behauptungen einmal persönlich fragte (und das tat ich oft) auf wie vielen Beerdigungen sie denn persönlich in den letzten zwei Jahren waren, folgte FAST immer die gleiche Antwort:

"Ich persönlich hatte keinen Fall im direkten Umfeld, aber ich kenne einen, der einen kennt..."

Wohlgemerkt: Egal welche Seite...

Dennoch waren sich meine Gesprächspartner ihrer Sache sicher, als hätten sie es alles selbst erlebt, untersucht und diagnostiziert. Alles auf Basis ihrer "Informationen", die bei den einen aus "Mainstream"-Medien, "seriöser" Wissenschaft und Politik kommen, bei den anderen aus "alternativen Medien", Telegramkanälen und eben anderen Wissenschaftlern.
Emotional geschnittene Bilder/Videos, knackige Reden und der Drang "auf der richtigen (oder erfolgreichen?) Seite" stehen zu wollen, scheinen den gesunden Menschenverstand und die Fähigkeit einer objektiven Betrachtung bei den meisten Menschen abgeschaltet zu haben. Alle scheinen nach dem Motto zu verfahren:

"Was nicht sein darf, kann nicht sein!"

Ich bitte an dieser Stelle jeden, der auf einer dieser beiden "Seiten" steht und eventuell einen lieben Menschen verloren hat um Verzeihung, dass ich natürlich anerkenne, dass es möglicherweise auf BEIDEN "Seiten" erlebbare und dann auch tragische, tatsächliche Fälle geben mag, ich aber auf Einzelfälle bei meinem Anliegen und im Sinne der Wahrheit an dieser Stelle leider keine emotionale Rücksicht nehmen kann und darf. Ich selbst hatte wenige Fälle in meinem weiteren Umfeld, die mich in Versuchung hätten bringen können, sie als Beispiel für die Untermauerung einer der beiden Thesen zu "benutzen". Doch ich habe schon etwas länger erkannt, dass es bei dem was wir hier gerade erleben nicht darum gehen darf irgendeine Seite, für die wir uns entscheiden, zum "Sieg" zu führen um Recht zu haben. Unsere Aufgabe ist es, die Spaltung, die von Außen in unsere Gesellschaft gesetzt wird, zu überwinden und als Volk und Mensch zu gesunden.

Wir alle, die wir im Grunde eigentlich guten Herzens und sozialen Wesens sind, stehen vor der Aufgabe, uns von den äußeren Manipulationen, die einem Leben aller in Freiheit im Wege stehen, zu lösen und uns von lange Anerzogenem freizumachen. Es gilt wohl, zu verstehen, dass die Lösung, nach dem Erkennen der Manipulation auf der einen Seite, nicht das Suchen nach der Antwort auf der anderen, genauso manipulierenden, Seite sein darf, sondern in der Befreiung von der Möglichkeit zur Manipulation liegen muss.

Egal welche großen Themen in der Vergangenheit oder der Gegenwart auch aufkamen:
Der Ablauf war und ist immer der gleiche!

Den Menschen wird eine Bedrohung aufgezeigt, gegen die eine sofortige und alternativlose Lösung präsentiert wird, die (meist negative) Auswirkungen auf unser Leben hat, welche wir jedoch, mit Blick auf die "Bedrohung", bereit zu ertragen sein sollen. Das sehen wir gerade im "Ukraine-Krieg", bei "Corona", in der "Klimakrise", im "internationalen Terrorismus", und, und, und...
Es könnte fast den Anschein machen, als sei da jemand, der ein Interesse daran hat, dass die Menschen nie zur Ruhe kommen und in Angst leben. Denk mal drüber nach...

Eigentlich auch absolut logisch und nachvollziehbar, denn:
Jedes System versucht sich selbst zu erhalten. Wer Macht hat, möchte sie behalten oder ausbauen.
Wie macht man das? Mit Kontrolle. Und wie kontrolliert man Menschen? Mit Angst und Spaltung...
Schaut bei den großen "Krisen" in der Vergangenheit, in der Gegenwart und auch in der Zukunft genau hin:

Die Wurzel aller Probleme ist immer die Gleiche! Und die Profiteure meist auch...

Die Lösung ist wohl so einfach, wie sie kompliziert ist:

Wir dürfen dieses Spiel nicht mitmachen!

Was immer unsere Gemeinschaft zu spalten versucht, muss abgelehnt und ignoriert werden.
Dies ist jedoch leichter gesagt als getan. Corona und der Ukraine-Krieg sind die besten Beispiele dafür.
Es treten, wie eben beschrieben, kurzerhand (bewusst inszenierte?) Bedrohungen auf den Plan, die scheinbar ein unbedingtes und sofortiges Handeln in eine Richtung erfordern. Wer mitmacht handelt "solidarisch" und gehört zur "guten" Seite, wer sich verwehrt ist egoistisch und auf der "bösen" Seite zu verorten. Dann werden noch geschickt, auf beiden nun vorhandenen Seiten, Fehlinformationen und Gerüchte gestreut, die dafür sorgen, dass jede Seite den jeweiligen Gegenpart als die absolute Bedrohung, Gefährdung und Feind ansieht und schon ist er da:

Der Riss, der sich unflickbar durch Freundeskreise und sogar Familien zieht...

Uns und unsere Liebsten aus dieser Spirale des Gegeneinanders zu lösen und rauszuhalten ist Deine, meine und unsere Aufgabe!

Jetzt wird's skurril:

Vieles von dem Material, das ich unter dem Menüpunkt "Wissenswertes/Denkanstöße" bereitgestellt habe, erweckt den Anschein, selbst ebenfalls auf einer der vorgegebenen "Seiten" zu stehen. Gerade unter der Rubrik "Corona" wird sicher vieles zu finden sein, was die hier geschriebenen Zeilen als zweifelhaft erscheinen lässt.
Doch ich muss diese, in den Medien zwar zu findenden, jedoch nicht so propagandaartig und hypnotisierend verbreiteten, Dinge aufzeigen und bereitstellen für Menschen, die dieses System, die Politik und die Medien, bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht hinterfragten und nun den ersten Schritt wagen wollen.
Ich benutze auch, trotz, dass ich die "Mainstream"-Medien kritisch aufzeige und anprangere, gerade diese zum größten Teil selbst um anhand dieser Berichte auf Missstände oder Seltsamkeiten hinzuweisen. Dies mache ich bewusst. Zum einen denke ich, dass jemand, der dieses System bisher nicht kritisch hinterfragte, die ihm bekannten Medien für den ersten Schritt eher annimmt als ihm unbekannte und hier somit sehen kann, was man alles alleine anhand dieser Quellen findet, wenn man sich die Mühe macht zu suchen. Zum anderen fragt sich der nun neu Forschende eventuell ja, warum diese Berichte denn zwar existieren, sie ihm jedoch nie so offensiv und aufdringlich zugetragen wurden und werden, wie andere...

Wissen ist eine Holschuld, keine Bringschuld!

Bei allem was ich Dir auf dieser Seite zeige und schreibe, bitte ich Dich an dieser Stelle daran zu denken, dass mein Ziel nicht ist, Dich von irgendeiner Meinung, einer Seite oder einem Weltbild überzeugen zu wollen, sondern Dir zu zeigen, dass es Dinge gibt, die man sich vielleicht einmal etwas genauer anschauen und darüber nachdenken sollte.
Solltest Du dann, wie ich, irgendwann erkennen, dass wir keine verschiedenen Krisen und Probleme, sondern ein grundlegendes Problem mit einem System, welches seine Existenz mit der Erschaffung dieser Krisen sichert, haben, bitte ich Dich, ab diesem Moment nicht den gleichen Fehler zu machen, wie die meisten es bisher taten, nämlich, dass sie sich täglich auf´s Neue, wieder und wieder, in die Nachrichtenflut begeben um zu schauen was wieder dort passiert.
Ab dem Moment, in dem du das Problem erkannt hast, solltest Du all Deine Energie in die Lösung bzw. den Ausweg aus dem Problem stecken und nicht immer wieder neu in die Bestätigung, dass Deine Sicht die richtige ist.

Wenn Du das Problem erkannt und lokalisiert hast, weißt Du alles, was Du wissen musst!

Ab dann heißt es: Lösung suchen...

Die tägliche Nachrichtenflut und die Widersprüche, auch jene die in die Richtung gehen auf die ich im Menüpunkt "Wissenswertes/Denkanstöße" hinweise, existieren, um die Menschen darin mental gefangen- und von der echten, befreienden Tat in der Realität abzuhalten!

Im folgenden Video sagt es Gloria von Thurn und Taxis genau richtig:

"Wir werden ununterbrochen mit neuen Nachrichten, die sich komplett widersprechen, irregeführt!"

Vielleicht geht es bei allem, auch bei dem was ich gesammelt und Dir bereitgestellt habe, einfach genau nur darum:

Irreführung, Manipulation, Hypnose... Abhaltung von der Realität und Leben in der Illusion
In eigener Sache:
Sollte Dir auffallen, dass ein Beitrag auf dieser Seite überholt, widerlegt oder nicht der Wahrheit entsprechend sein sollte, freue ich mich, wenn Du mir dies über E-Post an folgende Adresse mitteilst:

kontakt@narraktiv.de

Vielen Dank für Dein Interesse!

Speziell erwähnt sei hiermit noch der youtuber "_horizont_", an dessen Videos ich mich zahlreich bedient und diese verlinkt habe. Seine, oft humoristisch und mit Musik zusammengestellten, Videos zeigen viele Widersprüche und Lügen der Politik schonungslos auf. Danke dafür an dieser Stelle!